HAUS IM APFELGARTEN

Ein schlichtes Fassadenkleid, ein Satteldach, ein länglicher Baukörper. Die Grundzüge des Entwurfs sind durch den Bebauungsplan festgelegt. Von Außen betrachtet, wirkt der Baukörper schlicht und zurückhaltend. 

Ein alter, knörriger Ahorn ziert markant die Einfahrt zum Wohnhaus mit drei Garagen. Ein wilder Vorgarten aus Gräsern und Stauden geleitet den Ankommenden zum großzügigen Entrée, das mit einer farbigen Treppe und einem zweigeschossigen Luftraum (freudig) empfängt. 

Die Blickachsen durch das Haus sind auf die Apfelbäume gerichtet, die den Südgarten schmücken.

Ein abgependelter Kamin und schwarze Elemente im Haus sorgen für Gemütlichkeit und Akzente zum sonst völlig weiß gehaltenen Fassadenkleid.